Unter dem Mikroskop: Wie rekrutieren und schulen wir unsere Partner?

Erinnerungen, das Kennenlernen neuer Kulturen, Freundschaften, Fotos: Reisen gibt Ihnen viel. Aber Reisen kann Ihnen auch etwas bringen. Wenn Sie z.B. mit Charlie's Travels reisen, bringen Sie wirtschaftlichen Fortschritt in die lokalen Gemeinden. In der Tat arbeiten wir so viel wie möglich mit lokalen Partnern zusammen.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, warum wir es für wichtig halten, mit lokalen Partnern zusammenzuarbeiten, wie wir sie anwerben und ausbilden und vor allem, wie unsere Partner Ihre Reise auf dem afrikanischen Kontinent bereichern.

Die Bedeutung der Zusammenarbeit mit lokalen Partnern

Wir arbeiten direkt mit Partnern zusammen, zu denen wir eine persönliche Beziehung haben. Von Reiseführern über Fahrer und Gastfamilienbesitzer bis hin zu Naturschützern.

Wir kennen sie mit Vor- und Nachnamen, wir haben ihre Kinder und Haustiere kennen gelernt, wir sprechen regelmäßig mit ihnen und laden sie mindestens einmal im Jahr in die villa ein. Indem wir persönliche Beziehungen pflegen, sorgen wir nicht nur für ein einzigartiges Reiseerlebnis, sondern auch dafür, dass das Geld, das Sie für Reisen ausgeben, an den richtigen Stellen ankommt.

Indem wir mit Partnern außerhalb der touristischen Hotspots zusammenarbeiten, stellen wir sicher, dass eine viel größere Gruppe von Menschen vom Tourismus profitiert. Wir arbeiten nicht mit Vermittlern.
All dies unterscheidet uns von anderen Reisebüros, die Reisen nach Afrika organisieren.

Peter

Wie werben wir lokale Partner an?

Wie wir unsere Partner finden, ist ganz einfach. Wir gehen auf Reisen! Wir erkunden, knüpfen Freundschaften und Verbindungen, verbringen Zeit mit potenziellen Partnern, buchen sie als Führer oder Fahrer oder bleiben bei ihnen.
Solange wir genug Zeit in den Ländern verbringen, in denen wir Touren anbieten, stoßen wir natürlich auf die Perlen. Die Menschen, von denen Sie sagen: “Wow, was für ein besonderer Mensch mit einer besonderen Geschichte. Eine Partnerschaft mit ihm oder ihr würde sowohl unsere Reisen als auch sein oder ihr Leben bereichern.’

Und das ist oft der Beginn einer langen Zusammenarbeit. Denn das ist es, was wir immer anstreben: eine langfristige Beziehung, in der wir voneinander lernen.

Robert O Rerente ist einer dieser besonderen Menschen

Charlie lernte Robert O Rerente persönlich während einer seiner Motorradfahrten durch die Loita Hills in Kenia kennen. Seit sie sich kennengelernt haben, ist Robert – ein echter Masai, wie er sich selbst nennt – unser regelmäßiger Partner. Robert: “Wir leben sehr friedlich. Wir sind sehr traditionell. Loita ist generell ein besonderer Ort für die Massai. Ich beherberge schon seit Jahren Reisende von Charlie’s Travels. Zuerst lernen wir uns kennen und dann gehen wir los. Ich kenne hier alles. Fast jeden Baum.”

Die Beziehung zu Robert beruht auf Gegenseitigkeit. Er erzählt unseren Reisenden von den Kräutern und Pflanzen im Wald, was zu tun ist, wenn Sie einem Tier begegnen, er teilt mit Ihnen das Ziegenfleisch von den Ziegen, die er schlachtet, und er heißt Sie in seiner Gemeinschaft willkommen.

Im Gegenzug helfen Sie Robert und seiner Gemeinde, indem Sie sie besuchen. “Seit wir mit Charlie’s zusammenarbeiten, können wir die Schule bezahlen und Lebensmittel kaufen. Wir waren in der Lage, Häuser zu bauen. Wenn Menschen krank sind, können wir uns jetzt das Krankenhaus leisten. Alle profitieren davon.”

Aber Sie helfen Robert und seiner Gemeinde nicht nur finanziell. Die Gemeinde freut sich über jeden Besuch. Sie lernen so viel von Ihnen, wie Sie von ihnen lernen.

Wir arbeiten mit lokalen Partnern zusammen

Der erste Schritt auf dem Weg zu einer nachhaltigen Partnerschaft mit lokalen Partnern ist eine ‘Probeerfahrung’. Wir gehen mit einem potentiellen Führer aus, übernachten bei einem Gastgeber oder erkunden mit einem Fahrer.

In kürzester Zeit werden wir wissen, ob in der Partnerschaft Potenzial steckt. Dieses Potenzial muss auf beiden Seiten vorhanden sein. Kann der Partner uns etwas bringen UND können wir ihm oder ihr etwas bringen?

Eine solche Probeerfahrung ist auch ein wichtiger Weg, um herauszufinden, in welchen Bereichen wir den Partner weiter schulen können.

Wie schulen wir unsere Partner?

Voneinander lernen ist also der Ausgangspunkt. Wie sieht das aus?

Schauen wir uns zunächst einmal an, wonach das auf keinen Fall aussieht. Menschen aus dem Westen scheinen Menschen aus afrikanischen Ländern oft an die Hand nehmen zu wollen. Ihnen zeigen, was Fortschritt bedeutet. Sie wollen sie “retten”. Sie kennen vielleicht das Syndrom der weißen Retter. Wir glauben, dass die Gemeinden selbst viel besser in der Lage sind, zu definieren, was Fortschritt für sie bedeutet. Innerhalb ihres eigenen kulturellen Kontextes. Wir sagen ihnen also nicht, ‘wie es funktioniert’.

Wie sieht das aus? Als gleichwertiger Austausch. Wir wissen, dass wir von den Einheimischen genauso viel lernen können, wie sie von uns lernen können.

Ein Teil dieses Austauschs ist der jährliche Besuch in unserem Büro. Wir helfen unseren Partnern bei ihren Finanzen und bei allen geschäftsbezogenen Fragen. Wir schulen sie auch im Umgang mit verschiedenen Kundentypen. Es gibt auch viel Raum, um unsere persönliche Verbindung zu stärken.

Wie bereichern die lokalen Partner Ihre Reise?

Wir von Charlie’s Travels arbeiten mit lokalen Partnern zusammen und bieten Reisen an, die Sie nirgendwo anders bekommen können. Unsere persönliche Zusammenarbeit mit einzigartigen Partnern ermöglicht es uns, authentische und nachhaltige Erlebnisse anzubieten.

Wenn Sie mit Einheimischen in Kontakt kommen, lernen Sie deren Kultur, Normen, Werte und Alltag kennen. Wir machen den kulturellen Austausch viel einfacher. Ihr Gastgeber oder Führer zeigt Ihnen etwas von seiner Welt, während Sie am Lagerfeuer Aspekte Ihrer Kultur teilen. Wir tun dies immer auf gleicher Augenhöhe.

Es überrascht nicht, dass eine unserer drei nachhaltigen Säulen darin besteht, die nachhaltige Entwicklung von Gemeinden durch den Aufbau lokaler Partnerschaften zu fördern.
Wenn Sie eine Reise bei uns buchen, wird Ihre Reise noch wertvoller. Sowohl für Sie selbst als auch für die Orte, die Sie besuchen. Mit Charlie’s Travels können Sie nachhaltig in Afrika reisen und so viel ‘bekommen’, wie Sie ‘mitbringen’.

Melle

Inhalt

HABEN SIE FRAGEN AN UNSERE AFRIKA-EXPERTEN?

WERDEN SIE AUCH DIESE BLOGS MÖGEN:

Ihr Urlaub in Uganda: Das müssen Sie wissen!

Reisebericht Susan & Wietze: Tansania erkunden

Auf der Suche nach Wildtieren in Kenia: Tiere im Rampenlicht