Vielfalt von ihrer besten Seite: Alles, was du über die Natur in Kenia wissen musst

'Alleskönner' - ich glaube, wir alle kennen diese Redewendung. Für Kenia trifft dieses Sprichwort auf jeden Fall zu, ebenso wie auf die Natur in Kenia. Von hohen Bergen bis hin zu spiegelglatten Seen, von Sandwüsten bis hin zu grünen Dschungeln - Kenias Landschaften sind vielfältig, das Land hat von allem etwas zu bieten.

Nachhaltige Reisen nach Kenia mit Charlie's Travels:

Kenia ist unser Heimatland und das hat einen guten Grund: Für uns ist Kenia das schönste Land, das es gibt, und das liegt zum Teil an der wunderschönen Natur und den Landschaften in Kenia. Dieses Land ist sehr vielfältig, was Kultur, Landschaften, Natur und Tierwelt angeht, und wir möchten, dass das auch so bleibt. Deshalb heben wir nachhaltiges Reisen in Kenia auf die nächste Stufe. Wir arbeiten mit Öko-Lodges zusammen und leisten unseren Beitrag, indem wir mit Partnern wie JustDiggit oder Mikoko Pamoja zusammenarbeiten. Wir würden dich gerne auf eine Reise nach Kenia mitnehmen, und zwar mit großem Respekt vor Mutter Natur.

Natur in Kenia

Kenias Natur und Landschaften sind bemerkenswert vielfältig, wie wir bereits erwähnt haben. Eine Autostunde von der Hauptstadt Nairobi entfernt – und auch die einzige Hauptstadt der Welt mit einem Nationalpark – findest du in Limuru die grünsten Teefelder, eine Stunde weiter fährst du plötzlich durch eine riesige Savanne. Aber was genau verstehen wir unter ‘super vielfältig’ und wofür ist Kenia weltweit bekannt? Wir würden dir gerne mehr darüber erzählen!

Die weiten Savannen Kenias

Kenias Savannen sind ein wunderschöner Flickenteppich der Natur. Weite goldene Graslandschaften mit unzähligen Akazienbäumen schmücken die Landschaft, während mäandernde Flüsse und Schilfgürtel für reizvolle Kontraste sorgen. So weit dein Auge reicht, genießt du die überwältigende Natur und die lebendige Tierwelt in der Luft und an Land. Obwohl die Masai Mara die berühmteste Savanne in Kenia ist, gibt es noch viele andere atemberaubende Landschaften zu entdecken.

Mara Morijo trees

Der Indische Ozean

Der Indische Ozean ist einer der größten Ozeane der Welt. Mit seinem klaren, blauen Wasser und den weitläufigen Küsten bietet es viele Möglichkeiten für Wassersportler. Es überrascht nicht, dass der Indische Ozean entlang der Küste eines der berühmten Naturwunder Kenias ist. Besuche Küstenstädte wie Mombasa und Malindi und genieße zuckerweiße Strände mit sich wiegenden Palmen und ein Unterwasserparadies zum Schnorcheln.

Berg Kenia

Der Mount Kenya mag nicht der höchste Punkt Afrikas sein, aber er ist definitiv ein Highlight Kenias! Beim Wandern auf dem Mount Kenya wirst du auf üppige Wälder voller bunter Blumen stoßen. Während du höher steigst, genießt du die Aussicht auf verschiedene Vegetationen, darunter weite, goldene Graslandschaften. Die Landschaft verändert sich, je höher du kommst, mehr und mehr in eine Wildnis, in der die Gletscher glitzern wie die Diamantkette deiner Großmutter. Es ist, als würde man ein Gemälde von Bob Ross betreten!

Bäume und Pflanzen in Kenia

Für alle Rob Verlinden-Fans unter uns haben wir auch dieses Thema definitiv getroffen. Welche Pflanzen gibt es in Kenia? Welche Bäume wachsen? Der Baum, der Afrika – und damit auch Kenia – am meisten verkörpert, ist die Akazie. In Kenia wachsen mehrere Akazienarten, darunter die ikonische afrikanische Savannenakazie (Acacia tortilis) und der Gelbfieberbaum (Acacia xanthophloea). Diese Bäume gedeihen in der kenianischen Landschaft und sind charakteristisch für die Savannen und Nationalparks des Landes. Akazien sind auch eine wichtige Nahrungsquelle für viele Tiere in Kenia, wie z.B. Giraffen und Elefanten. Außerdem ist die kenianische Küste mit dem wunderschönen Baobab-Baum geschmückt. Wir haben eine schöne Ode an die häufigsten Bäume in Kenia geschrieben, also schau dir diesen Artikel unbedingt an!

bomen

Eine Liste von Bäumen und Pflanzen in Kenia

In Kenia gibt es aufgrund der unterschiedlichen Klimazonen und Landschaften eine große Vielfalt an Pflanzen und Bäumen. Im Folgenden findest du eine Liste einiger Pflanzen und Bäume, denen du in Kenia begegnen kannst.

1. Grasland und Savannen

Die Grasländer und Savannen in Kenia bestehen aus Gräsern wie Büffelgras, Sterngras und Rhodosgras. Du wirst hier auch super viele Akazienbäume finden!

2. Regenwälder in Kenia

Im Westen Kenias findest du Regenwälder mit Bäumen wie Mahagoni, Oliven, Zedern und verschiedenen Arten von Farnen und Epiphyten.

3. Sümpfe in Kenia

Typisch für Kenias Sümpfe sind Papyruspflanzen, Wasserhyazinthen, Schilf und verschiedene Arten von Seerosen.

4. Pflanzen in der kenianischen Wüste

In Teilen des nördlichen Kenias, wie der Chalbi-Wüste, wachsen Pflanzen, die an extreme Trockenheit angepasst sind, darunter Akazien und Dornensträucher.

5. Mangroven in Kenia

An der kenianischen Küste findest du Mangrovenbäume, wo unter anderem rote und weiße Mangroven wachsen.

6. Die Natur in Kenias Bergen

In den höher gelegenen Gebieten, wie dem Mount Kenya und den Aberdares, wachsen Bambus, Lobelien und Riesenheiden.

Frisches Obst und Gemüse in Kenia

Nicht zu vergessen ist auch das frische Obst und Gemüse in Kenia. Der Geschmack der Mango ist hier viel kräftiger als in Deutschland und die Avocado hast du noch nie so frisch gegessen.

Afrikas größte (nasse) Naturschönheit: der Viktoriasee

Natürlich darf der größte See Afrikas in diesem Artikel über die Natur in Kenia nicht fehlen. Der Victoria-See ist der zweitgrößte Süßwassersee der Welt und erstreckt sich über Kenia, Tansania und Uganda. In Kenia liegt der Viktoriasee im westlichen Teil des Landes, umgeben von wunderschönen grünen Hügeln und einer Fülle von Vögeln.

Tipp: Wir empfehlen dir dringend, deine Badebekleidung gegen Wanderschuhe zu tauschen! Die Umgebung und die Natur rund um den Viktoriasee sind wirklich schön, aber das Wasser des Viktoriasees…. nicht so sehr 😉

Unterkünfte in der Natur in Kenia

Nach diesem Eintauchen in die reiche Natur Kenias willst du natürlich irgendwo schlafen. Hier sind unsere drei besten naturnahen Unterkünfte in Kenia:

1. Sabache Camp in Kenia

Das Sabache Camp liegt am Fuße des Mount Ololokwe und bietet gemütliche Zeltunterkünfte mit eigenem Bad. Von deiner privaten Veranda aus genießt du einen Panoramablick auf die weite Savanne, die von unberührter Wildnis umgeben ist. Für Abenteurer gibt es sogar die Möglichkeit, die Nacht auf dem Gipfel des Berges zu verbringen, wo du am Morgen mit einer beeindruckenden Aussicht begrüßt wirst. Dieses besondere Camp befindet sich in einem abgelegenen privaten Reservat und wird von der örtlichen Gemeinde verwaltet.

2. Kili Springs Camp Amboseli

Suchst du einen umweltbewussten und naturnahen Ort für deinen Aufenthalt? Das Kili Springs Camp, eine halbe Stunde Fahrt vom Amboseli-Nationalpark entfernt, ist im Besitz des örtlichen Masai-Volkes. Hier kannst du komfortable und authentische Unterkünfte mit atemberaubendem Blick auf die weite Savanne genießen.

3. Lumo Schutzgebiet

Das Ziel für alle, die ein prächtiges Übernachtungserlebnis suchen! Die Lumo Conservancy bietet dir die Möglichkeit, in stilvollen Lodges oder Zeltcamps zu übernachten, bei deren Gestaltung das Zusammenspiel von Natur und Komfort im Vordergrund stand. Es ist sehr zu empfehlen, wenn du dir eine Nacht puren Luxus inmitten der Natur gönnen möchten.

Strandurlaub in Kenia

Nachdem du deine Augen mit all dem wunderschönen Grün, den spiegelglatten Seen, den weiten Savannen und den hohen Gipfeln Kenias verwöhnt hast, gibt es nichts Schöneres, als die Reise an den Stränden Kenias zu beenden! Während eines Strandurlaubs in Kenia kannst du auch die wunderschöne Natur genießen. Wie wäre es mit sich wiegenden Palmen und weißen Traumstränden? Die kenianische Küste hat alles zu bieten. Worauf wartest du noch?

Inhalt

HABEN SIE FRAGEN AN UNSERE AFRIKA-EXPERTEN?

WERDEN SIE AUCH DIESE BLOGS MÖGEN:

Reisebericht Susan & Wietze: Tansania erkunden

Auf der Suche nach Wildtieren in Kenia: Tiere im Rampenlicht

Naturschönheiten in Tansania: Alles, was Sie über die Natur in Tansania wissen möchten