Wo kann man den besten Wein in Ostafrika genießen?

Wenn du an den besten Wein in Afrika denkst, denkst du wahrscheinlich schnell an die verschiedenen Weinsorten aus Südafrika. Nicht verwunderlich, denn die Weinländer und Weine aus dem südafrikanischen Mooi Kaap sind äußerst beliebt. Aber auch in den ostafrikanischen Ländern kann man sehr guten Wein finden, zum Beispiel den Leleshwa-Wein aus Kenia, der als einer der besten Weine Afrikas gilt.

Wein in Ostafrika: für jeden etwas dabei

Wenn du gut suchst, kannst du während deiner Reisen in Afrika vielleicht auf den köstlichsten Wein Ostafrikas stoßen. Im Supermarkt kannst du immer einen guten Wein aus Südafrika, Italien oder Argentinien zum Schnäppchenpreis ergattern – aber in Ostafrika ist es  für Weinliebhaber es etwas schwieriger. Wenige Weinberge, begrenzte Weinimporte und folglich weniger gefüllte Supermarktregale..

Wusstest du schon? In Südafrika wurde der erste Weinstock im Jahr 1655 von dem Niederländer Jan van Riebeeck gepflanzt.

Obwohl ich den Unterschied zwischen eckigem und rundem Wein noch nicht ganz verstehe, habe ich lokalen Wein aus Tansania, Uganda und Kenia probiert. Ich habe an allen Weinen aus Ostafrika gerochen, genippt und geschwenkt, um den feinsten Wein aus jedem Land in Ostafrika zu entdecken.

Die Geschichte des Weins: das alte Ägypten

Wenn wir über die Geschichte des afrikanischen Weins sprechen, denken viele von uns sofort an Südafrika. Aber Wein wurde schon viel früher an einem anderen Ort in Afrika gefunden. Im alten Ägypten tranken sie bereits um 3000 vor Christus Wein. Dies wissen wir durch Malereien an Wänden, die den Weinherstellungsprozess darstellen.

"Im alten Ägypten tranken sie bereits um 3000 vor Christus Wein."

Erster Wein in der Geschichte Südafrikas dank eines Niederländers

In Südafrika wurde der erste Weinstock im Jahr 1655 gepflanzt, und zwar von dem Niederländer Jan van Riebeeck. Südafrika liegt jetzt an achter Stelle der größten Weinindustrien der Welt und hat dafür gesorgt, dass wir eine Flasche “Mooi Kaap” für zwei Euro kaufen können.

Der Aufstieg des Weinbaus in Ostafrika

Wenn ich dich frage, warum Nord- und Südafrika so gut im Weinbau sind und der Rest Afrikas nicht wirklich mitmacht, ist die Antwort eigentlich ganz einfach. Weinkenner sagen immer, dass man für guten Weinbau weit weg vom Nord- und Südpol und vom Äquator sein muss. Das liegt daran, dass es dort das ganze Jahr über zu warm ist, ohne viel Abwechslung. Die besten Weinberge liegen zwischen dem 30. und 50. Breitengrad, weit weg vom Äquator. Ostafrika liegt genau am Äquator, also waren Weinbauern nicht wirklich an diesem Gebiet interessiert. Aber… diese Zeit ist vorbei!

Wein in Tansania, Kenia und Uganda

Tansania, Kenia und Uganda sind drei Länder in Ostafrika mit einer wachsenden Mittelschicht. Damit wächst auch das Bedürfnis nach qualitativ hochwertigem Wein – aus echten Weintrauben. Die Supermarktregale füllen sich also immer mehr mit importierten Weinen aus Südafrika, Italien oder Chile. Wenn du also als Weinliebhaber nach Ostafrika reist, wirst du im Grunde genommen nichts vermissen, wenn du einen Supermarkt in Reichweite hast.

Der Wein aus Ostafrika beweist, dass man auch am Äquator köstlichen Wein herstellen kann!

Wein in Kenia: Leleshwa-Wein

In Kenia wird der beliebte Leleshwa-Wein gebraut. Die ersten Weinberge wurden in den frühen 90er Jahren im Rift Valley auf einer Höhe von 1900 bis 2100 Metern, genau am Äquator, gepflanzt. Nach einem Jahrzehnt des Experimentierens mit den Möglichkeiten, die dieser einzigartige Ort bietet, kamen die ersten Flaschen auf den Markt. Ich habe ihn für dich probiert! Hier ist meine Bewertung des Leleshwa-Weins:

  • Geschmack: Ausgewogen, leicht süß und erfrischend.
  • Aroma: Brombeere und Veilchen.
  • Zusammensetzung: Mischung aus Cabernet Sauvignon und Syrah.
  • Perfekte Kombination mit: Lokalem Grillen, Nyama Choma.
  • Produktion: 60.000 Weinflaschen in verschiedenen Variationen: Weiß, Rot, Rosé, trocken, süß, rund, quadratisch… Alles, was man sich vorstellen kann.

Leleshwa-Wein: einer der fünf besten Weine in Afrika

Der Leleshwa-Weißwein von 2015 hat den Michelangelo International Wine and Spirit Gold Award gewonnen. Emma Nderitu, die treibende Kraft hinter Leleshwa Wines, spricht stolz von ‘New Latitude Wine’. Sie haben überzeugend gezeigt, dass Weinbau am Äquator möglich ist. Emma meint, die großen Temperaturunterschiede seien entscheidend. Tagsüber ist es heiß, aber nachts kann es aufgrund der Höhe eisig kalt werden. Dieser Temperaturunterschied sorgt dafür, dass die Trauben nicht zu süß werden, was ideal für die Weinproduktion ist.

Wein in Uganda: Bella Wines

Bella Wines ist die bekannteste und meistverkaufte Weinmarke in Uganda und wird von Prudence Ukkonika geleitet, einer inspirierenden Frau, deren Leidenschaft für Wein durch ihren verstorbenen Sohn entfacht wurde. Prudence begann mit der Herstellung von Rotwein aus Passionsfrüchten, aber als die Nachfrage nach Weißwein stieg, entdeckte sie eine kreative Lösung: Ananas.

  • Geschmack: Leicht sauer mit einem Hauch von Essig und kräftigem Alkoholgeschmack.
  • Aroma: Tropische Früchte, insbesondere Ananas.
  • Zusammensetzung: überraschender Ansatz, bei dem praktisch jede denkbare Zutat außer Trauben verwendet wird. In den Regalen der Supermärkte findest du ugandische Weine, hergestellt aus einer Mischung von tropischen Früchten bis hin zu Pilzen.

Inzwischen hat Bella Wines etwa 5000 Liter Wein produziert und erhält sogar Bestellungen aus Europa und Amerika! Ihre geschmackvolle Auswahl umfasst ganze fünf verschiedene Weine, darunter einen süßen Rotwein aus Hibiskus.

Wein in Tansania: Dodoma Dry Red

Tansanischer Wein steht nicht oft im Rampenlicht, was überraschend ist, wenn man bedenkt, dass Tansania nach Südafrika der größte Weinproduzent in Subsahara-Afrika ist! Eines der größten Weinunternehmen in Tansania,Dodoma, verdient jedoch Aufmerksamkeit. Dieser Wein ist in der CNN-Liste der fünf besten afrikanischen Weine aufgeführt. Die Trauben gedeihen in der Region Dodoma, und ihre Geschichte reicht bis zur Zeit der italienischen Mönche zurück, die durch Tansania reisten.

  • Geschmack: Vollmundig, rund und ausgewogen.
  • Aroma: Auffällig würzig, mit Anklängen von Beeren und einem Hauch von Zimt.
  • Unerwartete Elemente: Subtile Holznoten.

Wein in Tansania: Schub für Beschäftigung

Nach der Unabhängigkeit im Jahr 1961 gründete die Regierung die Dodoma Wine Company, was nicht nur eine Bereicherung für Liebhaber tansanischer Weine war, sondern auch einen Schub für Beschäftigung und Produktivität brachte. Das Unternehmen kaufte Trauben von lokalen Bauern und investierte in die Forschung zu den besten Trauben. Dodoma bietet jetzt drei Weine an: trockenen Weißwein, trockenen Rotwein und einen “natürlich süßen” Wein.

Reisen in Afrika: Wo werden wir Wein trinken?

Die Schlussfolgerung dieses Artikels? Wenn du eine kulinarische Weinreise unternehmen möchten, denkst du vielleicht sofort an die traditionellen Weinländer wie Italien, Frankreich oder Spanien. Aber wenn du diesen Drang verspürst, die Big Five zu sehen, während du ein köstliches Glas Wein genießt, solltest dir wirklich Kenia oder Tansania ansehen. Trotz ihrer tropischen Lage am Äquator produzieren diese Länder in Ostafrika überraschend köstlichen Wein!

Inhalt

HAST DU FRAGEN AN UNSERE AFRIKA-EXPERTEN?

Schau dir auch diese Blogs an:

Dein Urlaub in Uganda: Was du wissen solltest

Reisebericht Susan & Wietze: Tansania erkunden

Auf der Suche nach Wildtieren in Kenia: Tiere im Rampenlicht